Fellowmeeting

Einmal im Jahr treffen wir Rheumadocs uns zum gemeinsamen Fellowmeeting in Nürnberg. An zwei Tagen stellen wir uns aktuellen Themen der Rheumatologie und den Bereichen „Innovation und Education“. Wir erarbeiten Konzepte zur aktiven Gestaltung der klinischen Rheumatologie und Ausbildung und diskutieren  Zukunftsmöglichkeiten, immer auch mit Beiträgen von eingeladenen Rednern.

Im zweiten Teil geht es praktischer zu. In Hands-on Kursen werden praktische Fähigkeiten des klinischen Alltags vermittelt und geübt. Ob Gelenkuntersuchung, Ultraschall, oder DAS 28 – für jeden ist etwas dabei. Damit auch das Networking nicht zu kurz kommt, lassen wir uns stets ein abwechslungsreiches Abendprogramm einfallen, gefolgt vom sonntäglichen Frühsport. Es lohnt sich!

Das kommende Fellowmeeting findet vom 10.01. bis 12.01.2019 in Nürnberg statt. Weitere Informationen folgen!

DGRh-Kongress

Mit einem eigenen Arbeitskreis in der deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) haben wir die Möglichkeit, die Interessen junger Rheumatologen zu realisieren und die Rheumatologie in Deutschland weiterzuentwickeln. Als neuste Entwicklung ist nun der Vorstandsvorsitzende der Rheumadocs Mitglied des Vorstandes der DGRh. Selbstverständlich sind wir daher auch mit einem Stand bei dem jährlichen Kongress der DGRh vertreten. Hier treffen wir uns zum Kennenlernen, zum Austausch und um gemeinsam den Kongress zu entdecken. Spiel und Spaß während und besonders zur gemeinsamen Abendveranstaltung sind vorprogrammiert.

In der Kongress-Session der Rheumadocs haben wir die Möglichkeit, Themen zu diskutieren, die uns beschäftigen und interessieren. Auch in diesem Jahr haben wir eine spannende Session vorbereitet. So geht es unter anderem um Health 2.0 in unserem klinischen Alltag.

Speakerstraining

Präsentationen sind ein wichtiger Bestandteil der klinischen und wissenschaftlichen Tätigkeit. Wie oft leiden wir jedoch unter trockenen, schlecht strukturierten und unverständlichen Vorträgen? Um das zu vermeiden, veranstalten wir jedes Jahr im Anschluss an den DGRh ein Speakerstraining. Hier geht es darum, frei zu reden, Lampenfieber abzubauen, Präsentationen zu strukturieren und in lockerer Atmosphäre zu üben.

Klausurtagung

Damit die Rheumadocs sich ständig weiterentwickeln und wachsen können, treffen sich ein- bis zweimal im Jahr alle Mitglieder, die an der aktiven Mitgestaltung der Rheumadocs Spaß haben. Hier werden die Ideen des Fellowmeetings zusammen getragen, Aktionen organisiert und das nächste Jahr geplant. Jede helfende Hand ist herzlich eingeladen, mitzumachen.

AGJR Wissenschafts- und Lehrpreis – erstmalige Ausschreibung 2019

AGJR-Lehrpreis
für besondere Leistungen im Bereich der
Aus-und Weiterbildung im Fachbereich Rheumatologie

Die Arbeitsgemeinschaft Junge Rheumatologie-rheumadocs (AGJR) möchte im Rahmen des diesjährigen DGRh-Kongresses am 06.September in Dresden erstmals einen Preis für besondere Leistungen im Bereich der Aus-und Weiterbildung im Fachbereich Rheumatologie ausschreiben. Mit der Vergabe des Preises möchte die AGJR die Bedeutung der Aus-und Weiterbildung unterstreichen und Personen, die sich im besonderen Maße in dem Bereich engagiert haben, honorieren.

Dazu zählen sowohl herausragende studentische Lehre als auch besondere Bemühungen im Bereich der Weiterbildung (auch außer-universitär!). Daneben können beispielsweise auch Fortbildungskurse oder Lernmaterialien die Grundlage einer Nominierung sein, wenn diese einen Mehrwert darstellen.

Der Preis ist mit 500 € dotiert. Die Vorschläge werden von einem Gremium der AGJR sowie zwei unabhängigen externen Gutachtern bewertet.  Die Preisverleihung wird im Rahmen des DGRh-Kongresses in Dresden erfolgen. Die Preisträger werden 4 Wochen vor dem DGRh-Kongress über die Entscheidung informiert und von der AGJR zur Preisverleihung (Kongressgebühr und 1 Übernachtung werden übernommen) eingeladen. Darüber hinaus erhält der Preisträger/in die Möglichkeit, seine/ihre Lehr- oder Weiterbildungskonzept im Rahmen des Fellow-Meetings der AG Junge Rheumatologie – rheumadocs am 10.01.2020 in Nürnberg vorzustellen.

Vorschläge/Nominierungen bitte mit Ausführung über das besondere Engagement für Aus-und Weiterbildung (max 700 Wörter) bis zum 10.08.2019 bitte an mail@rheumadocs.de
(Selbstbewerbungen sind nicht möglich)

AGJR–Forschungspreis
für herausragende wissenschaftliche Arbeiten
auf dem Gebiet der Rheumatologie

Ein besonderes Anliegen der AGJR ist die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.
Das möchten wir, die AGJR, mit einer Auszeichnung honorieren, die erstmalig auf dem kommenden DGRh-Kongress am 6. September 2019 in Dresden verliehen wird. Der Preis ist mit 500 € dotiert.

Bewerben können sich junge Forscher und Ärzte (max. 40. Lebensjahr), mit einer in 2018 oder 2019 veröffentlichten, peer-gereviewten Arbeit in einer anerkannten, wissenschaftlichen Fachzeitschrift. Die Arbeit sollte grundlagenwissenschaftlichen, translationalen oder klinischen Bezug zum Fachgebiet Rheumatologie oder Immunologie haben.

Die Preisträger werden 4 Wochen vor dem DGRh-Kongress über die Entscheidung informiert und von der AGJR zur Preisverleihung (Kongressgebühr und 1 Übernachtung werden übernommen) eingeladen. Darüber hinaus erhält der Preisträger/in die Möglichkeit, seine/ihre Arbeit im Rahmen des Fellow-Meetings der AG Junge Rheumatologie – rheumadocs am 10.01.2020 in Nürnberg vorzustellen.

Bewerbungen bitte mit einem kurzen Abriss der Arbeit auf Deutsch (max. 500 Wörter), sowie CV und Publikationsliste bis zum 10.08.2019 an mail@rheumadocs.de. Die Arbeiten werden von einem 5-köpfigen Gremium (3 Mitglieder des AGJR und 2 externe unabhängige Gutachter) nach wissenschaftlicher Qualität, Neuheitswert und Innovationspotential sowie Relevanz bewertet.